Kirche

Ansprechpartner

Pfarreiengemeinschaft
St. Bonifatius um den Höhberg

Prälat-Paul-Bocklet-Platz 1
97616 Salz

Tel: 09771 2129
Fax: 09771 99 4562
E-Mail: pfarrei.salz(at)bistum-wuerzburg.de

Weitere Informationen finden Sie hier.
 

 

Evangelisch-Lutherisches Pfarramt Münnerstadt
Auferstehungsgemeinde

Freiherr-von-Lutz-Straße 7
97702 Münnerstadt

Tel: 09733 9095
Fax: 09733 7285
E-Mail: pfarramt.muennerstadt(at)elkb.de

Weitere Informationen finden Sie hier.
 

Pfarrkirche St. Nikolaus
Pfarrkirche StrahlungenSt. Nikolaus

Am Kirchberg 2

Bereits um das Jahr 1240 soll eine kleine Kirche in Strahlungen errichtet worden sein. Das Untergeschoss des heutigen Kirchturms stammt noch aus dieser Zeit.

Im Oktober 2013 stürzte nachts ein Teil der Stuckdecke im vorderen Teil des Kirchenschiffs herunter. Verletzt wurde zum Glück niemand. Allerdings wurde das mit zum Anlass genommen, eine umfangreiche Innenrenovierung der Kirche und der Sakristei durchzuführen. Dabei wurde die Kirche technisch auf den aktuellen Stand gebracht.

Das Pontifikalamt mit feierlicher Altarweihe, Weihe des Ambo und des Taufsteins, erfolgte am Sonntag, den 12. Juni 2016 durch den damaligen Weihbischof Ulrich Boom.
Weitere Informationen und Bilder finden Sie hier.

Auch die  Gottesdienste  finden Sie auf der Seite der Pfarreiengemeinschaft.
Ein Gottesdienstheft mit den jeweiligen Mess-Intentionen liegt in der Kirche aus.

Marienkapelle

und Kriegergedächtniskapelle

1763 wurde eine kleine Marienkapelle am Altmerberg errichtet und eingeweiht.

Während des Ersten Weltkrieges lag ein Strahlunger Bürger schwer verwundet auf dem Schlachtfeld in Frankreich und Hilfe schien aussichtslos. Da machte er das Versprechen, wenn er gerettet werde, und wieder heimkomme, werde er die kleine Kapelle an der Straße nach Fridritt vergrößern. Er erlebte die Heimkehr!

Doch erst im Jahr 1946 sprach der Heimkehrer einen anderen Strahlunger Bürger an und bat ihn um Hilfe. Bei einem Ortstermin mit dem Pfarrer und dem Bürgermeister wurde entschieden, die Marienkapelle zu belassen und eine neue, größere zu bauen. Im Mai 1947 wurde mit dem Bau der Kapelle begonnen, die schließlich am 12. September 1948 feierlich durch Domkapitular Thomas Gerber aus Würzburg eingeweiht wurde. So wurde das Versprechen nach über 30 Jahren eingelöst.

Weitere Informationen und Bilder finden Sie hier.

Marienkapelle in StrahlungenKriegsgedächtniskapelle von StrahlungenMarienkapelle in Strahlungen
Filialkirche in Rheinfeldshof
Filialkirche RheinfeldshofSt. Bonifatius

Nähe Rheinfeldshof 12

Seit dem 12. Jahrhundert war der Weiler Rheinfeldshof der Großpfarrei Wermrichshausen angegliedert.
Die Kapelle wurde in den Jahren 1888/1889 im neuromanischen Stil erbaut und dem Hl. Bonifatius geweiht.

Seit Herbst 1993 gehört Rheinfeldshof zur Pfarrei Strahlungen welche im Jahr 2009 mit in die neu gegründete Pfarreiengemeinschaft St. Bonifatius um den Höhberg angegliedert wurde.

In den Jahren 1993 bis 1995 wurde eine Generalsanierung durchgeführt. Ihren feierlichen Abschluss fand diese mit der Weihzeremonie des Ambo und des Altares durch Herrn Weihbischof Helmut Bauer, welche auch die Beisetzung der Reliquien des Heiligen Bonifatius in den Altarstein beinhaltete.

Weitere Informationen und Bilder finden Sie hier.